Sekretärinnen

Christine Kling
Pfarrsekretärin
Tel. 08326/38300
Email: Christine.Kling@bistum-augsburg.de
 
Ulrike Müller
Pfarrsekretärin
Tel. 08326/38300
Email: Ulrike.Mueller@bistum-augsburg.de
 
Lini Gehring
Pfarrsekretärin
Tel. 08326/38300 oder 08321/88088
Email: Karolina.Gehring@bistum-augsburg.de
im Pfarrbüro Fischen erreichbar:
am Dienstag und Donnerstag von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
im Pfarrbüro Seifriedsberg erreichbar:
am Dienstag und Donnerstag von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sandra Schneider
Pfarrsekretärin
Tel. 08326/38300
Email: Sandra.Schneider@bistum-augsburg.de
im Pfarrbüro Fischen erreichbar:
am Mittwoch von 15.00 Uhr - 17.30 Uhr

Abschied und Danke an Frau Roth

Pfarrer kamen und gingen. Frau Gertrud Roth blieb, als Pfarrsekretärin, und zwar für lange 20 Jahre. Begonnen hat sie als Pfarrsekretärin am 01.10.2000. Während ihrer langjährigen Tätigkeit hat sie mit vier Pfarrern zusammengearbeitet. Nun geht sie am 17. Dezember 2020 in Pension.

Frau Gertrud Roth ist eine sehr tüchtige, geschätzte Pfarrsekretärin und leistete tolle und wertvolle Arbeit im Sekretariat unseres Pfarrbüros. Auf sie war immer verlass. Sie hat ihren Dienst stets mit gutem Gewissen und äußerster Zufriedenheit gemacht. Für mich war Frau Roth immer eine große Hilfe. Ihre große Ortsbekanntheit half mir stets im seelsorglichen Dienst. Sie kannte jeden und jede Verwandtschaft. Sie war immer ganz Ohr für das Anliegen, die Sorgen der Menschen unserer Pfarreiengemeinschaft.

Im Namen unseres Hauptamtlichen Teams, im Namen aller Menschen (Gemeindemitgliedern) unserer Pfarreiengemeinschaft danke ich Frau Roth von Herzen für ihre ausgezeichnete Tätigkeit im Pfarrbüro und sage ihr ein herzliches Vergelt‘s Gott. Außerdem danke ich ihr für ihre totale Loyalität und ihren aufopfernden Dienst. Sie hat nicht unbedingt immer auf die Uhr geschaut, als sie anstehende Arbeit zu erledigen hatte. Die Erledigung der Arbeit war ihr stets wichtiger als ihr Stundenplan und Dauer ihres Aufenthaltes im Büro.

Für den nun beginnenden Ruhestand wünsche ich Frau Roth eine gesegnete und gesunde Zeit. Ich wünsche ihr viel Freude und Leidenschaft für Dinge, die sie schon längst machen wollte aber nicht konnte, wegen Zeitmangel. Mit einem kleinen Gedicht möchte ich deshalb meinem Ruhestandswunsch für sie Ausdruck verleihen:

 „Das Glück ist ein Schmetterling“, sagte der Meister.

„Jag ihm nach, und er entwischt dir. Setz dich hin, und er lässt sich auf deiner Schulter nieder." „Was soll ich also tun, um das Glück zu erlangen?“

„Hör auf, hinter ihm her zu sein.“

„Aber gibt es nichts, was ich tun kann?“

„Du könntest versuchen, dich ruhig hinzusetzen, wenn du es wagst.“

Frau Roth wünsche ich für ihr bald beginnenden Ruhestand vor allem Zeiten, in denen sie auf einer Bank Platz nimmt und zur Ruhe kommt. Dann wird sich der Schmetterling, dann wird sich das Glück auf ihrer Schulter niederlassen.